titel

Was die offizielle Arbeitslosenzahl verschweigt: 3,5 Millionen Menschen ohne Arbeit

Im  Juni meldete die Bundesagentur für Arbeit 2,61 Millionen Arbeitslose. Das gesamte Ausmaß der Menschen ohne Arbeit bildet die offizielle Zahl jedoch nicht ab. Denn über 891.000 De-facto-Arbeitslose sind nicht in der Arbeitslosen-, sondern in der separaten Unterbeschäftigungsstatistik enthalten.

mehr…

Sonderprogramme für Langzeitarbeitslose: Wie das BMAS die Plätze füllen will

amnewsDas Arbeitsministerium plant die Ausweitung des Bundesprogramms Soziale Teilhabe für Langzeitarbeitslose. Zuvor abgelehnte Jobcenter sollen nun doch teilnehmen dürfen – wenn sie denn noch wollen. Für jüngere Hartz-IV-Empfänger und Flüchtlinge wird es ein weiteres Sonderprogramm geben. Das geht aus einem Rundschreiben des Landkreistages Baden-Württemberg hervor, das O-Ton Arbeitsmarkt vorliegt.

mehr…

Stefan Sell plädiert für einen Neustart im arbeitsmarktpolitischen Förderrecht

amnews„Es gibt Entwicklungspunkte, an denen nur ein Reset helfen kann, aus einer völlig verfahrenen Situation herauszukommen“, so das Fazit des Remagener Professors Stefan Sell zur Lage der arbeitsmarktpolitischen Förderung in Deutschland. Sein Vorschlag: Eine radikale Rechtsvereinfachung, die sich am alten Bundessozialhilfegesetz orientiert

mehr…

titel

Arbeitslosenverwaltung in Deutschland besonders teuer

27 Prozent der Ausgaben für die aktive Arbeitsmarktpolitik entfallen in Deutschland auf die Verwaltung. Im Vergleich mit anderen EU-15-Staaten überdurchschnittlich viel. Das zeigen Daten der europäischen Statistikbehörde Eurostat.

mehr…

Experten fordern Nachbesserungen beim Integrationsgesetz

amnewsDie Pläne der Großen Koalition für ein Integrationsgesetz stoßen auf verhaltenes Echo bei Experten. Das ergab eine Anhörung des Ausschusses für Arbeit und Soziales am Montag, bei der auch Anträge der Linken und der Grünen beraten wurden. Das Gesetz soll die Integration von Flüchtlingen erleichtern.

mehr…