Fördergelder bei Hartz IV: Pro Kopf gibt es mehr – theoretisch

Nach Jahren der Einsparungen steigt das Budget für arbeitsmarktpolitische Maßnahmen für Menschen im Hartz-IV-System seit 2014 wieder. Doch weil die Jobcenter Gelder für Verwaltungskosten abzweigen, kommt die Erhöhung nicht bei den Betroffenen an.

mehr…

6,9 Millionen Menschen leben von Arbeitslosengeld oder Hartz-IV-Leistungen

2,54 Millionen Arbeitslose gab es im Oktober 2016. Doch mit rund 6,9 Millionen lebten mehr als zweieinhalbmal so viele Menschen in Deutschland von Arbeitslosengeld oder Hartz-IV-Leistungen, darunter rund zwei Millionen Kinder und Jugendliche. Denn nur ein Teil derer, die staatliche Unterstützung benötigen, gilt auch als arbeitslos im Sinne der Statistik.

mehr…

Destatis-Jubelmeldung: 43,4 Millionen Erwerbstätige sind nicht gleich „normal“ Beschäftigte

2016 waren laut Statistischem Bundesamt 43,4 Millionen Menschen erwerbstätig. Doch als Erwerbstätigkeit definiert die Statistikbehörde jede entlohnte Beschäftigung von mehr als einer Wochenstunde. Die Erwerbstätigen stehen also keinesfalls allesamt in einem „normalen“, sozialversicherungspflichtigen Arbeitsverhältnis. Zu ihnen zählen unter anderem auch Mini- und Ein-Euro-Jobber sowie bezahlte Praktikanten.

mehr…

„80-Cent-Jobs“ für Flüchtlinge werden kaum genutzt

100.000 Flüchtlinge jährlich will Arbeitsministerin Nahles mit „80-Cent-Jobs“ fördern. Doch die Länder und Kommunen nehmen das Angebot kaum in Anspruch. Erst 12.000 Plätze sind beantragt. Zwei Bundesländer haben gar kein Interesse.

mehr…