Januar 2015 – 3,784 Millionen Menschen ohne Arbeit

Im Januar 2015 gab es offiziell 3,032 Millionen Arbeitslose. Nicht in der offiziellen Arbeitslosenzahl enthalten sind allerdings mehr als 750.000 ebenfalls faktisch Arbeitslose.

januar

Quelle: Bundesagentur für Arbeit (Januar 2015), Arbeitslosigkeit und Unterbeschäftigung, S. 5, Darstellung O-Ton Arbeitsmarkt.

Januar 2015: 7,05 Millionen Menschen

Im Januar (teilweise aktuellste verfügbare Werte durch Wartezeiten in der Statistik) gab es mehr als drei Millionen Arbeitslose gemäß Statistik der Bundesagentur für Arbeit (BA). Gleichzeitig waren aber über sieben Millionen Menschen Leistungsempfänger. Rund 1,1 Millionen Menschen bezogen Arbeitslosengeld I und rund 4,4 Millionen Menschen und ihre mehr als 1,7 Millionen Kinder unter 15 Jahren waren abhängig von Hartz IV-Leistungen beziehungsweise Sozialgeld.

leistungsempfaenger-gesamt

Quelle: Bundesagentur für Arbeit

Arbeitsmarkt im Januar: Rund 3,8 Millionen Menschen ohne Arbeit

(o-ton) Im Januar ist die Zahl der Arbeitslosen wieder über die Dreimillionen-Marke geklettert. Das gesamte Ausmaß der Menschen ohne Arbeit bildet die Arbeitslosenzahl jedoch nicht ab. Denn über 750.000 Menschen, die ebenfalls ohne Arbeit waren, führt die Bundesagentur für Arbeit nicht in der Arbeitslosen-, sondern in der separaten Unterbeschäftigungsstatistik.

mehr…

Hartz IV-Empfänger: Nur rund zwei Prozent finden monatlich Arbeit

(o-ton) Die Arbeitsmarktchancen von Hartz IV-Empfängern sind mehr als schlecht. Pro Monat finden nur rund zwei Prozent eine Arbeit. Lediglich die Hälfte von Ihnen bleibt dauerhaft beschäftigt. Hinzu kommt: Meist bringt der Job kein Ende der Hilfebedürftigkeit. Das geht aus einer neuen Statistik der Bundesagentur für Arbeit hervor.

mehr…