zurück

2014: ÖgB

2014 setzte sich der langfristige Trend der Einsparungen bei der Arbeitsmarktpolitik fort. Nach massiven Einschnitten ab 2009 sinken die Teilnehmerzahlen zwar nicht mehr so stark, pendeln sich aber mit teils leichten Zuwächsen und teils leichten Rückgängen auf konstant niedrigem Niveau ein.

Zu den Maßnahmen der öffentlich geförderten Beschäftigung gehörten 2014 die Arbeitsgelegenheiten, besser bekannt als „Ein-Euro-Jobs“, die Förderung von Arbeitsverhältnissen (FAV), die Beschäftigungsphase der Bürgerarbeit und der Beschäftigungszuschuss. Bei den Arbeitsgelegenheiten sanken die Teilnehmerzahlen auf etwa 97.000. Die Teilnehmer an der 2014 ausgelaufenen Bürgerarbeit nahmen 2014 auf etwa 18.000 Teilnehmer ab. Einen Beschäftigungszuschuss erhielten noch etwa 4.200 Personen. Einen leichten Zuwachs verzeichnete allerdings die FAV mit über 9.000 Teilnehmern im Jahr 2014.

entw_oegb_graf2014

Quelle: Bundesagentur für Arbeit, Arbeitsmarkt in Zahlen, Förderstatistik, Jahreszahlen zu arbeitsmarktpolitischen Instrumenten – Deutschland, Jahreszahlen 2014 (weitere Jahreswerte per Dropdown-Menü abrufbar), Darstellung O-Ton Arbeitsmarkt.