zurück

OECD: 45 Prozent Langzeitarbeitslose in Deutschland

© Johanna Mühlbauer - Fotolia.com

© Johanna Mühlbauer – Fotolia.com

(o-ton) Fast die Hälfte aller Arbeitslosen in Deutschland war 2013 länger als 12 Monate ohne Beschäftigung. Das geht aus aktuellen Zahlen der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) hervor. Im Vergleich der Mitgliedsstaaten rangiert Deutschland damit weiterhin auf den hinteren Plätzen.

Langzeitarbeitslosigkeit ist eines der größten Probleme des deutschen Arbeitsmarktes. Bei einer vergleichsweise geringen Zahl von Arbeitslosen insgesamt ist der Anteil der Langzeitarbeitslosen unter ihnen sehr hoch. Fast die Hälfte, rund 45 Prozent aller Arbeitslosen, waren 2013 länger als 12 Monate ohne Arbeit. Das zeigt eine Analyse der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD).

Zwar ist der Anteil der Langzeit- an allen Arbeitslosen gegenüber den Vorjahren leicht gesunken – 2011 waren es noch 48 Prozent, 2012 45,5 Prozent – im Vergleich mit den anderen OECD-Mitgliedsstaaten belegt Deutschland aber weiterhin einen der hinteren Plätze. Der Durchschnitt von 35 Prozent wird um fast zehn Prozentpunkte überschritten.

Quelle: OECD (2013), "Long-term unemployment (12 months and over)", Employment and Labour Markets: Key Tables from OECD, No. 3, Darstellung O-Ton Arbeitsmarkt

Quelle: OECD (2013), „Long-term unemployment (12 months and over)“, Employment and Labour Markets: Key Tables from OECD, No. 3, Darstellung O-Ton Arbeitsmarkt

Von der guten Arbeitsmarktsituation in Deutschland profitieren also längst nicht alle. Der hohe Anteil der Langzeitarbeitslosen zeigt: Der Politik gelingt es offenkundig kaum, auch Menschen mit schwerwiegenden Problemen bei der Arbeitsplatzsuche in den Arbeitsmarkt zu integrieren.

Die OECD-Daten basieren auf dem Erwerbslosen-Konzept der International Labour Organization (ILO), das in seinen Erfassungskriterien deutlich vom Konzept der Arbeitslosigkeit und Langzeitarbeitslosigkeit der Bundesagentur für Arbeit (BA) abweicht. Erst mit dem Erwerbslosen-Konzept sind internationale Vergleiche möglich.

Zum Weiterlesen:

OECD, Incidence of unemployment by duration, abgerufen am 18 August 2014

Bundesagentur für Arbeit, Arbeitslose nach Rechtskreisen (Jahresheft) – Deutschland – Dezember 2013

Creative Commons Lizenzvertrag