zurück

OECD-Vergleich: Überdurchschnittlich viele Langzeitarbeitslose in Deutschland

(o-ton) 2011 waren fast die Hälfte (48%) aller Arbeitslosen in Deutschland länger als 12 Monate ohne Arbeit und damit langzeitarbeitslos. Das geht aus einer Analyse der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) hervor. Im Vergleich der Mitgliedsstaaten rangiert Deutschland damit auf den hinteren Plätzen.

Wirtschaftswachstum und Aufschwung am Arbeitsmarkt zum Trotz liegt der Anteil der Langzeitarbeitslosen an allen Arbeitslosen in Deutschland mit 48 Prozent deutlich über dem OECD-Durchschnitt von 33,6 Prozent. Im Vergleich mit den Mitgliedsstaaten rangiert Deutschland damit auf den hinteren Plätzen.

Quelle: OECD (2012), Long-term unemployment (12 months and over), Darstellung O-Ton Arbeitsmarkt

Quelle: OECD (2012), Long-term unemployment (12 months and over), Darstellung O-Ton Arbeitsmarkt

Zum Weiterlesen:

OECD, Long-term unemployment (12 months and over) % of total unemployment