Sozialversicherungspflichtige Beschäftigung im langfristigen Trend rückläufig

© JiSIGN - Fotolia.com

© JiSIGN – Fotolia.com

(o-ton) Die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten hat gegenüber dem Vorjahr weiter zugenommen. Das teilt die Bundesagentur für Arbeit in ihrer heutigen Presseinformation zum Arbeitsmarkt im Januar mit. Ihr Anteil an allen Erwerbstätigen in Deutschland liegt bei etwa 70 Prozent, Tendenz ebenfalls steigend. Allerdings lediglich in den letzten beiden Jahren. Im langfristigen Trend ist der Anteil der Arbeitnehmer in einem Sozialversicherungspflichtverhältnis rückläufig.

mehr…

Der soziale Arbeitsmarkt – Billigjobs oder echte Chance für Langzeitarbeitslose?

(o-ton) Die Politik findet zunehmend Gefallen an staatlich finanzierten sozialversicherungspflichtigen Jobs für besonders arbeitsmarktferne Langzeitarbeitslose. Das zeigen Bundestagsanträge von SPD und Grünen sowie ein Vorstoß der FDP zusammen mit dem Paritätischen Wohlfahrtsverband. Aktuell diskutieren die Arbeitsmarktexperten Helga Spindler, Professorin der Universität Duisburg-Essen und Stefan Sell, Professor der Hochschule Koblenz in der taz Für und Wider eines „sozialen Arbeitsmarktes“.

mehr…

75 Prozent Niedriglöhner in der Zeitarbeit

© m-buehner - Fotolia.com

© m-buehner – Fotolia.com

(o-ton) Bei drei Viertel aller vollzeitbeschäftigten Zeitarbeiter liegt das Einkommen unterhalb der Niedriglohnschwelle. Über alle Branchen und Qualifikationsniveaus hinweg verdienen sie deutlich weniger als ihre regulär beschäftigten Kollegen. Bei 9,6 Prozent aller sozialversicherungspflichtig beschäftigten Leiharbeiter list das Einkommen so gering, dass sie zusätzlich Hartz IV-Leistungen erhalten – Tendenz steigend. Das geht aus einer aktuellen Veröffentlichung der Bundesagentur für Arbeit hervor.

mehr…

Alleinerziehende – Problemgruppe am Arbeitsmarkt

© detailblick - Fotolia.com

© detailblick – Fotolia.com

(o-ton) 40 Prozent aller Alleinerziehenden in Deutschland beziehen Arbeitslosengeld II. Das geht aus einer Analyse der Bundesagentur für Arbeit (BA) hervor. Vorurteile von Arbeitgebern und geringe Unterstützung durch die Jobcenter erschweren die Erwerbstätigkeit. Trotzdem sind immer mehr Alleinerziehende erwerbstätig. Ihre Arbeitsmotivation ist besonders hoch, wie das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) berichtet.

mehr…

11,3 Prozent befristet Beschäftigte in Jobcentern

© Marco2811 - Fotolia.com

© Marco2811 – Fotolia.com

(o-ton) Im September 2012 war etwa jeder neunte Jobcenter-Mitarbeiter befristet beschäftigt. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen hervor. Damit liegt der Befristungsanteil in Jobcentern über dem Durchschnitt aller Arbeitnehmer. Die für 2013 anvisierte Obergrenze von 10 Prozent wird (noch) überschritten.

mehr…