Arbeitsmarkt im April: Über 3,78 Millionen Menschen ohne Arbeit

© mapoli-photo - Fotolia.com

© mapoli-photo – Fotolia.com

(o-ton) Im April ist die Zahl der Arbeitslosen unter die Dreimillionen-Marke gesunken. 2,943 Millionen Menschen zählte die offizielle Statistik, 111.000 weniger als noch im März. Das gesamte Ausmaß der Menschen ohne Arbeit bildet diese Zahl allerdings nicht ab. Denn etwa 837.000 Menschen, die ebenfalls ohne Arbeit waren, führt die Bundesagentur für Arbeit nicht in der Arbeitslosen-, sondern in der separaten Unterbeschäftigungsstatistik.

mehr…

Paritätischer Wohlfahrtsverband beklagt Einschnitte bei der Förderung von Langzeitarbeitslosen

(o-ton) Langzeitarbeitslose können durch die Sparmaßnahmen der letzten Jahre kaum noch angemessen gefördert werden. Zahlreiche Träger der Arbeitsmarktpolitik mussten ihre Angebote einstellen oder sind in die Insolvenz gegangen. Die Übrigen können nur noch kurzfristige und qualitativ stark eingeschränkte Angebote machen. Das beklagt der Paritätische Wohlfahrtsverband auf Basis einer Befragung seiner Mitglieder.

mehr…

Perspektiven in Betrieben – Förderung für 30.000 Langzeitarbeitslose?

(o-ton) Perspektiven in Betrieben wird zum Bundesprogramm. Für 30.000 Langzeitarbeitslose will die Regierung Lohnkostenzuschüsse zahlen, um sie in der Privatwirtschaft zu beschäftigen. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der Grünen hervor. Im Vergleich zum Modellprojekt wurden die Fördermöglichkeiten allerdings deutlich verändert. Fraglich ist zudem, ob sich ausreichend Betriebe finden.

mehr…